Referenzen im Detail

Brücke Niederwartha

Im Auftrag von Plauen Stahltechnologie haben wir die einzelnen Brückensegmente im Hafen von Dresden vormontiert und per Ponton wurden diese dann zur Brückenbaustelle gebracht. Von dort wurden die Segmente mittels Derrick an den Einbauort gehoben und dort verschweißt. Für den Transport der Elemente wird jedes Mal die Elbe komplett gesperrt. 4 Segmente wurden auf der Baustelle auf Auflagen vormontiert. Die Brückenteile wiegen bis zu 90to.  Der Pylon bestand aus 2 Segmenten, und wurde direkt auf den oberen Betonabschluss aufgesetzt und mittels Krankorb montiert. Der Brückenpfeiler ist insgesamt 77m hoch. Den für die Betonage der Fahrbahn notwendigen Schalwagen haben wir gefertigt und montiert. Bei dem Recken der Seile haben wir ebenfalls mitgewirkt.

Die Elbüberquerung ist die einzigste sogenannte Schrägseilbrücke in Sachsen. Mit einer Länge von insgesamt 366m (192m davon frei tragend) überspannt sie die Elbe von Radebeul nach Niederwartha. Es ist eine Schrägseilbrücke mit 36 Seilen, die über einen Pylon von 77m Höhe laufen.

Zurück